Gamification – Spielt doch mal wieder!

Du suchst für dich und deinen Partner nach neuen Ideen und Anregungen, um den Alltag aufzupeppen? Vielleicht auch, weil ihr wegen Corona mehr oder weniger dazu verdonnert seid, Zuhause zu bleiben? Da ist tatsächlich etwas Kreativität gefragt. Immerhin, die gute Nachricht ist ja, dass die Tage wieder länger werden und draußen die Natur zum Leben erwacht. Zumindest mir geht es so, dass ich mich dann gleich ein bisschen besser fühle. Es zieht mich raus ins Freie, Spaziergänge machen, Picknicken, Radfahren, was auch immer.

Dennoch sind die Abende immer noch eintönig, weil ja nach wie vor vieles geschlossen hat, was uns ans Herz gewachsen ist: Sporthallen, Fitnessstudios, Clubs, Restaurants, Bars, Cafés, Theater, Museen…

Damit du dich nicht herunterziehen lässt, ist es Zeit für neue Impulse und frischen Wind. d Daher stellen ich dir heute das Konzept Gamification vor.

Was ist das eigentlich, Gamification?

Vielleicht hast du es ja schon mal gehört, vielleicht ist der Begriff dir aber auch völlig neu. Gamification, der Name lässt schon erahnen, worum es dabei eigentlich geht: um Spiele. Es ist also genauer gesagt ein Anglizismus, eingedeutscht auch Spielifikation oder Spielifizierung. Gamification, das ist die Übertragung von spieltypischen Vorgängen und Elementen in eine neue Umgebung.

Der Erfolg ist einfach begründbar. Die meisten Menschen spielen gerne oder mögen zumindest spielerische Elemente. Man geht davon aus, dass der Markt für Gamification ein echter Wachstumsmarkt ist.

Mittlerweile setzen sogar Unternehmen Gamification bei ihrem Mitarbeitern oder Kunden ein. Zum Beispiel in der Form, dass derjenige, der gute Arbeit geleistet hat, Smileys oder andere motivierende Elemente angezeigt bekommt. Erinnert uns das an etwas? Richtig, an die Grundschule. Offensichtlich taugt diese Methode auch bei Erwachsenen noch etwas. Spielerisch lernen, spielerisch arbeiten, spielerisch zum Erfolg. Es muss auch nicht immer alles so furchtbar ernst sein.

Häufig setzen Unternehmen Gamification auch dafür ein, um ihre Mitarbeiter zu motivieren. Es müssen ja nicht immer simple Smileys sein, es geht auch anders. Die Mitarbeiter bekommen Punkte, virtuelle Urkunden oder Avatare. Wer die Treppe benutzt anstelle des Aufzugs erhält Belohnungspunkte genauso wie derjenige, der das Auto stehen lässt und mit dem Fahrrad bei der Arbeit erscheint.

Gamification kann übrigens auch beim Erlernen einer Fremdsprache sehr hilfreich sein. Der erwachte Spieltrieb kann bei Schülern und Studenten die Motivation wecken, neues zu erlernen.

Wie lässt sich Gamification als Paar anwenden?

Spannende Sache, aber wie lässt sich Gamification für Paare einsetzen? Dafür gibt es mehrere Ideen – sowohl online als auch offline.

Offline Gamification könnte zum Beispiel bedeuten, dass ihr es ähnlich handhabt wie oben beschrieben. Wer von euch benutzt öfter das Fahrrad und lässt das Auto stehen? Wer schafft es, regelmäßig 30 Minuten am Tag Sport zu machen? Wer schafft es, einen Monat lang auf Zucker, Alkohol oder Nikotin zu verzichten? Das könnt Ihr zum Beispiel als kleine Fitness Challenge ansehen und euch dann mit Sternchen gegenseitig belohnen.

Auch Online gibt es Gamification Ideen für Paare. Und wer noch keinen Partner hat – es gibt auch Dating Apps als Gamification des Liebesmarkts.

Tipps Ideen und Apps zum Thema Gamification

Im Blogartikel „Frühjahrsputz“ haben wir ja schon die App Nipto vorgestellt, wo es Wochenchallenges für die Hausarbeit gibt und jeder über die Erledigung von Aufgaben Punkte erhalten kann. Hier folgen aber noch weitere witzige Apps, die auf dem Prinzip Gamification beruhen. Durch sie habt ihr mehr Spaß an der Arbeit, am Sport und am Lernen und natürlich auch mehr Spaß zu zweit in eurer Beziehung,

Da wäre zum Beispiel die App Habitica, in die du deine täglich zu erledigenden Dinge einträgst und nach und nach abhaken kannst. Begleitet wird das von einem Pixel Fantasy Held.

Oder die App Duolingo, die mit viel Spaß und Motivation Fremdsprachen vermittelt. Dafür stehen zahlreiche Quiz, Memory Spiele und andere Spiele zur Verfügung.

Wenn du nach einer Unterhaltung suchst für die Zeit, während du Sport treibst, ist das Spiel Zombies Run das Richtige für dich und deinen Schatz. Langeweile kommt nicht auf und du wirst dabei zum Durchhalten motiviert. Während du läufst, hast du einen Soundtrack im Ohr, aber auch eine Erzählung von Zombies, die dich verfolgen. Wer rennt da nicht automatisch schneller oder eine Extrarunde?

Mit den Apps „Wahrheit oder Pflicht“ und „LoveGame“ könnt ihr einen witzigen Abend voller interessanter Unterhaltungen und verrückten Pflichten verbringen. Es ist die erwachsene Variante von Flaschendrehen und ihr müsst euch auch nichts ausdenken. Das übernimmt die App.

Bei LoveGame geht es teilweise auch bereits in die erotische Richtung bei den Pflichten. Der Online Erotik Shop Amorelie hat für dieses Thema eine eigene App ins Leben gerufen. Diese beinhaltet verschiedene Trainings und auch das ein andere Quiz, alles natürlich rund um Sex, Spielzeuge und Spaß im Bett. Die App ist sehr gut und ohne übertriebene Werbung gemacht.

Die App Pairfect gibt euch dagegen eher Impulse für den Beziehungsalltag, sei es Ideen für Aktivitäten oder Gesprächsthemen.

Alle Apps gibt es für Android und IPhone. 

Wie du siehst, gibt es einige spannende Ansatzpunkte, um deinen (Beziehungs-) Alltag auf spielerische Weise ein bisschen aufzulockern. Teste es aus und teile deine Erfahrungen in den Kommentaren. Du kennst noch weitere erwähnenswerte Apps oder Ideen? Immer her damit in den Kommentaren.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen