Urlaub als Paar – Risiken und Nebenwirkungen

Jetzt ist eindeutig die schönste Zeit des Jahres! Viele Menschen verreisen, um einfach mal einen Tapetenwechsel zu haben, um abzuschalten, zu entspannen oder etwas zu erleben - je nachdem, welche Art von Urlaubstyp man eben ist. Ich persönlich verreise gerne im Frühjahr oder im Frühherbst, weil da viele Urlaubsziele nicht ganz so überfüllt sind. Und für mich darf es ruhig auch mal ein totaler Relax Urlaub sein, bei dem nichts anderes als Lesen, Chillen und gutes Essen auf dem Programm steht. Normalerweise aber bin ich eher der Typ für Sightseeing und echten Erlebnisurlaub. Aber das ist natürlich, wie so vieles, schlichtweg Geschmackssache. Am Urlaub scheiden sich die Geister. Jeder will in dieser bedeutsamen Zeit für sich das Beste herausholen und die Tage so optimal wie möglich gestalten.

Das ist wohl auch der Grund, warum es dann doch so oft „in die Hose“ geht. Vor allem, wenn man mit seinem Partner unterwegs ist. Viele kenne das Phänomen nur zu gut: eigentlich ist die Beziehung wirklich harmonisch, aber im Urlaub kann es dann doch schon mal eskalieren – schade eigentlich.

Woran liegt es, dass wir uns im Urlaub besonders viel zoffen, dass die Nerven blank liegen und wir manchmal sogar am liebsten sofort wieder abreisen würden? Und wie lässt es sich erreichen, dass die wertvollen Urlaubstage einfach ruhig, harmonisch und entspannt ablaufen?

Urlaub mit dem Partner: die Vor- und Nachteile

Urlaub mit dem Partner hat einige Vor- und Nachteile, so wie alles im Leben. Endlich hat man mal Zeit, die Beziehung zu pflegen, Zeit, um miteinander zu reden, um gemeinsam etwas zu unternehmen. Das kommt nämlich im Alltag doch meistens etwas zu kurz. Dies birgt aber eben auch Risiken. Im Urlaub sitzt man erfahrungsgemäß viel aufeinander, was mitunter dazu führen kann, dass man sich schlichtweg auf die Nerven geht. Zuhause hat sich der Alltag eingependelt, meistens gehen beide arbeiten und die Freizeit ist begrenzt. So kann der schönste Urlaub zur Belastungsprobe werden, wenn man sich ausschließlich aufeinander konzentriert.

Hinzu kommt, dass nicht selten beide Parteien vollkommen andere Vorstellungen von Urlaub und Erholung haben. Während der eine sich gerne im 4-Sterne Hotel verwöhnen lässt, will der andere vielleicht lieber ein kleines, privates Zimmer bei Airbnb buchen. Oder ein einsames Haus am Meer. Apropos Meer: Der eine liebt das Meer und mag es, sich einfach nur am Strand zu entspannen, der andere liebt die Berge und würde am liebsten täglich ausgedehnte Wanderungen unternehmen. Wieder andere verausgaben sich im Urlaub gerne sportlich.

Der eine kann gar nicht genug bekommen vom Sightseeing und will nichts verpassen, während der andere mehr Wert legt auf Shopping. Eine Herausforderung also für jede Beziehung. Denn es ist gar nicht so einfach, das unter einen Hut zu bringen, wenn die Interessen so sehr auseinanderklaffen.

Hier gibt es nur eins: Kompromisse schließen. Und auch mal ein Auge zudrücken, wenn der Partner nicht zum x-ten Einkaufsbummel mitgehen, sondern lieber am Strand chillen will. Wie so oft sollte es auf die goldene Mitte herauslaufen. Wenn einer von euch die Berge liebt und der andere das Meer – kein Problem. Dann geht die Reise einfach irgendwohin, wo sich in der Nähe des Meeres Berge befinden.

Wenn ihr dazu neigt, euch immer wieder zu streiten, dann tut es euch vermutlich gut, einfach mal einen Tag getrennt zu urlauben. Das bringt euch insgesamt mehr, als wenn einer zähneknirschend den anderen begleitet, obwohl er absolut keine Lust darauf hat. Einer macht Shopping, der andere geht ins Museum. Eine Beziehung wird immer wieder auf Kompromisse herauslaufen, schließlich sind nicht alle Menschen gleich und das ist auch gut so.

Urlaub ist ja oft auch einfach eine ganz neue Situation im Vergleich zum Alltag. Man verbringt plötzlich 24 Stunden am Stück miteinander und dies kann dann doch schon sehr ungewohnt sein. Nicht nur die unterschiedlichen Interessen, auch der Stress der völlig ungewohnten Umgebung und dann die ganze Zeit zusammen sein. Da hilft auf jeden Fall alles mit entspannter Urlaubsstimmung und Humor zu nehmen. Am besten gemeinsam einen Gang zurückschalten und die eigenen sowie die Macken des Partners locker nehmen. Im Zweifel hilft gemeinsames Lachen immer über alle Probleme hinweg.

Spaß und Abwechslung im Urlaub

Damit euch die Tage im Urlaub nicht zu lang werden, könnt ihr mit der DateNightBox für Abwechslung und Spaß sorgen. Vielleicht gibt es ja ein paar verregnete Urlaubstage oder den einen oder anderen Abend, an dem ihr Zeit und Muße habt? In der DateNightBox erwarten euch jede Menge Vorschläge und Aktionen, wie ihr eure kostbare Zeit sinnvoll miteinander verbringen könnt. Das Beste: Ihr braucht dazu nichts weiter als das, was in der DateNightBox bereits enthalten ist. Ihr könnt also sofort loslegen. Lasst euch überraschen

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen